Stelle: Ltd. Oberarzt Unfallchirurgie (m/w) – ggf. Sektionsleitung

Unser Arbeitgeber ist mit ca. 200 Betten ein sehr gut aufgestelltes, kommunales
Kreiskrankenhaus in einem Landkreis in Hessen.

Mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie,
Unfallchirurgie und Orthopädie, Anästhesie, Gynäkologie und Geburtshilfe (als
Belegabteilung) Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (als Belegabteilung) ist das
Krankenhaus ein etablierter und wichtiger Gesundheitspartner für die medizinische
Versorgung in der Region.

Durch diverse Kompetenzzentren (Diabeteszentrum, Dialysezentrum,
Gelenkzentrum, lokales Traumazentrum, Tumorkonferenz, Wirbelsäulenzentrum,
ambulantes OP-Zentrum) verfügt unser Klient über ein Behandlungsspektrum, das
weit über das eines „normalen“ Kreiskrankenhauses hinausgeht.

Die Abteilung für Unfallchirurgie verfügt als zweitgrößte Fachabteilung des
Krankenhauses über ca. 40 Betten.

Ihre Aufgaben:
– Hohe Leistungsbereitschaft sowie vorbildliche Führung, Motivation und
fachliche Anleitung der Assistenzärzte und Mitarbeiter eines multiprofessionellen Teams in
Krankenhaus und MVZ
– Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Chefarzt der
Abteilung sowie dessen Vertretung bei Abwesenheit
– Ambulante Tätigkeit im MVZ
– Aus- und Weiterbildung der Assistenzärzte
– Auf – und Ausbau einer eigenen Sektion innerhalb der Unfallchirurgie
– Die Bereitschaft sich selbst weiterzuentwickeln und weiterzubilden
– Teilnahme an allgemeinchirurgischen Hintergrund-Diensten
Anforderungsprofil

Anforderungsprofil:
– Gesucht wird ein Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.
– Die Voraussetzungen zur Zulassung zum D-Arzt Verfahren sollten bereits vorliegen.
– Profunde operative Fähigkeiten in der Unfallchirurgie und/oder der Endoprothetik
werden vorausgesetzt.
– Der ideale Kandidat ist bereits einige Jahre als Oberarzt tätig und möchte gerne als
Sektionsleiter (z.B. in der Endoprothetik) einen weiteren Schritt gehen um mehr
Verantwortung zu übernehmen und auch mehr gestalten zu können.
– Zusätzlich zu der Anstellung im Krankenhaus ist eine Teil-Anstellung im
angeschlossenen MVZ möglich, was die Attraktivität der vakanten Position erhöht.

Unser Angebot:
– Die Position lässt, den fachlichen und konzeptionellen Fähigkeiten des
Stelleninhabers als Sektionsleiter in Bezug auf die Entwicklung eines eigenen
Schwerpunkts innerhalb der Unfallchirurgie und auch im MVZ, in Abstimmung mit
dem Chefarzt und dem Management, einen großen Handlungs- und
Entscheidungsspielraum.
– Die hervorragenden diagnostischen und interventionellen Möglichkeiten bieten eine
ideale Grundlage zum Ausbau und der Erweiterung Unfallchirurgie.
– Das Krankenhaus ist wirtschaftlich erfolgreich und verfügt über eine sehr gute
Reputation im Umfeld.
– Die Dotierung sowie die Rahmenbedingungen sind der wichtigen Position
angemessen.

Referenznummer
Sta-8369
Position
Ltd. Oberarzt
Fachgebiet
Orthopädie und Unfallchirurgie
Region
Hessen
Praxisform
Krankenhaus
Eintritt ab
sofort

Kontaktanfrage stellen

Wenn Sie Interesse an diesem Eintrag haben, können Sie mit Hilfe dieses Kontaktformulars eine Kontaktanfrage an uns stellen. Wir stellen dann den Kontakt zum Inserenten her.