Stelle: Oberarzt Unfallchirurgie m/w -Sektionsleitung-

Wir sind ein mit ca. 200 Betten sehr gut aufgestelltes, kommunales Kreiskrankenhaus in Hessen.
Mit den Fachabteilungen Innere Medizin, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Anästhesie, Gynäkologie und Geburtshilfe (als Belegabteilung) Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (als Belegabteilung) ist das Krankenhaus ein etablierter und wichtiger Gesundheitspartner für die medizinische Versorgung in der Region.
Durch diverse Kompetenzzentren (Diabeteszentrum, Dialysezentrum, Gelenkzentrum, lokales Traumazentrum, Tumorkonferenz, Wirbelsäulenzentrum, ambulantes OP-Zentrum) verfügen wir über ein Behandlungsspektrum, das weit über das eines „normalen“ Kreiskrankenhauses hinausgeht.
Das Krankenhaus verfügt zudem über eine eigene Physiotherapie-Abteilung für ambulante und stationäre Therapien mit einem umfangreichen Therapieangebot.
Ein angeschlossenes Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ), mit Facharztpraxen für Onkologie, Chirurgie, Rheumatologie und Orthopädie, erweitert das ambulante Leistungsangebot für Patienten. Jährlich werden ca. 8.000 Patienten stationär und ca. 20.000 Patienten ambulant behandelt. Die Abteilung für Unfallchirurgie verfügt als zweitgrößte Fachabteilung des Krankenhauses über ca. 40 Betten.
Der Stellenschlüssel lautet 1-3-5. Operiert wird in 4 Operationssälen.
Schwerpunkte der unfallchirurgischen Abteilung sind neben der gesamten Traumatologie eines Grund- und Regelversorgers insbesondere die Hand-, Schulter,- und Wirbelsäulenchirurgie.

Wir wünschen uns

– einen Facharzt (w/m) für Orthopädie und Unfallchirurgie
– operative Fähigkeiten in der Unfallchirurgie und/oder der Endoprothetik als Voraussetzung
– Hohe Leistungsbereitschaft sowie vorbildliche Führung, Motivation und fachliche Anleitung der Assistenzärzte und Mitarbeiter eines multiprofessionellen Teams in Krankenhaus und MVZ

– Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Chefarzt der
Abteilung

– Ambulante Tätigkeit im MVZ

– Aus- und Weiterbildung der Assistenzärzte

– Auf – und Ausbau einer eigenen Sektion innerhalb der Unfallchirurgie

– Die Bereitschaft sich selbst weiterzuentwickeln und weiterzubilden

– Teilnahme an allgemeinchirurgischen Hintergrund-Diensten

Zusätzlich zu der Anstellung im Krankenhaus ist eine Teil-Anstellung im angeschlossenen MVZ möglich.

Referenznummer
Sts-8090
Position
Oberarzt
Fachgebiet
Chirurgie
Schwerpunkt
Unfallchirurgie (Chirurgie)
Region
Hessen
Praxisform
Krankenhaus
Eintritt ab
nächstmöglich

Kontaktanfrage stellen

Wenn Sie Interesse an diesem Eintrag habe, können Sie mit Hilfe dieses Kontaktformulars eine Kontaktanfrage an uns stellen. Wir stellen dann den Kontakt zum Inserenten her.